Biografie

Fabio Presgrave, geboren in Rio de Janeiro, studierte an der Juilliard School bei Joel Krosnick und Harvey Shapiro, wo er mit Bachelor- und Master-Diplom abschloss. Er erhielt den Felix Salmond Award für Violoncello. Während seines Aufenthalts in New York leitete er das Ensemble der Juilliard Cellists bei einer Aufführung von Villa-Lobos Bachianas Brasileiras zusammen mit der Sopranistin Daniella Carvalho in der Weill Hall (Carnegie Hall). Fabio Presgrave trat als Solist mit zahlreichen Orchestern auf, darunter mit dem Qatar Philharmonic Orchestra, dem Rosario Philarmonic (Argentinien) und den meisten professionellen brasilianischen Orchestern unter der Leitung von Dirigenten wie Rafael Payare, Apo Hsu und Lior Shambadal.

Für den preisgekrönten Film „Sal de Prata“ spielte Presgrave Tschaikowskys Nocturne für Cello und Streicher ein. Außerdem wirkte er bei der Aufnahme des Albums DANTE XXI der brasilianischen Heavy Metal Band Sepultura mit. In seiner Tätigkeit als Pädagoge lehrte er im Rahmen aller großen brasilianischen Festivals wie dem Campos do Jordão, Brasilia und Salvador. Zudem gab er Meisterkurse an der „Folkwang Universität der Künste“ in Essen, dem „Sibelius Academy“ in Helsinki, der „Royal Academy of Music“ in Aarhus, dem „Conservatório Superior de Oviedo“ sowie an der „Musikhochschule Münster“.
4.jpg
Für seine künstlerische Tätigkeit in Brasilien wurde er bereits mit Preisen, wie dem „Distinguished Artist of the Year“ des Jornal do Brasil oder dem „Carlos Gomes Award 2006“ ausgezeichnet. Im Jahr 2015 war er Mitglied der Auswahlkommission für die Celloprofessur an der Suzhou University in China, Jury-Mitglied beim ungarischen Popper-Wettbewerb und repräsentierte Brasilien als Sprecher und mit Auftritten bei der GLOMUS Convention in Malaysia. Fabio Presgrave lehrt als Professor für Violoncello an der UFRN (Federal University in Rio Grande do Norte-Natal), wo er auch als Vorsitzender des Master-Programmes „Master of Music Program in Contemporary Performance“ tätig ist. Für seine Forschung zum Thema zeitgenössische Cello-Technik erhielt er den Doktortitel an der Staatlichen Universität São Paulo in Campinas (UNICAMP). Zudem lehrt er an der Universität São Paulo (USP). Seit dem Wintersemester 2015 lehrt Presgrave als Gastdozent für ein Jahr an der Musikhochschule Münster und führt dort in Zusammenarbeit mit Professor Matias de Oliveira Pinto seine wissenschaftliche Arbeit fort.